Cleaning supplies - seinen Haushaltsreiniger selber herstellen.

Lill von Seelenbotschaft - Januar 24, 2018

Haushaltsreiniger selbst herstellen

Cleaning supplies - ein kraftvoller Haushaltsreiniger!

Seit einiger Zeit versuche ich meinen Haushalt in Sachen Reinigungsmittel langsam aber sicher komplett umzustellen. Alles was im Augenblick noch vorhanden ist, wird zwar noch bis zum Ende aufgebraucht, jedoch danach nicht mehr wieder gekauft - der Umwelt und meiner Gesundheit zuliebe.

Aus diesem Grund habe ich mich im Internet immer wieder nach verschiedenen Alternativen umgesehen, um zukünftig alle gekauften Reinigungsmittel mit etwas natürlichem zu ersetzen. Außerdem möchte ich dabei auch noch gerne den Plastikmüll reduzieren und stattdessen auf immer wieder verwendbare Glasflaschen umsteigen.

Wie wunderbar das klappt, zeige ich heute anhand meines selbst hergestellten Haushaltsreiniger aus der Glasflasche. Dieser Reiniger hat bei mir seinen festen Platz in der Küche gefunden.

Positive Eigenschaften:

  • keinen Plastikmüll mehr
  • wieder verwendbare Verpackung
  • unbedenklich in Sachen Gesundheit
  • frei von aggressiven Chemikalien
  • unbedenklich in Sachen Umwelt
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
Inzwischen habe ich immer wieder mit diesem selbst hergestellten Reiniger meine Armaturen, die Auflageflächen und die Küchenschränke geputzt und bin von dieser tollen Alternative überzeugt.

Herstellungsweise:

  • Tafelessig (bitte keinesfalls Essigessenz)
  • Zitrone- oder Orangenschalen (eventuell beides)
  • Neutralseife flüssig (ein KANN, kein MUSS)
Ganz nach Geschmack und Belieben kann man durch die Zugabe eines ätherischen Öle dem Reiniger noch eine spezielle Duftnote geben. Je nachdem für welches Öl man sich entscheidet, hat man so auch oft noch zusätzlich eine antibakterielle, antivirale und antifungale Wirkung.

Mein Mischungsverhältnis:

In einem großen Einmachglas habe ich die Schalen von vier Zitronen verwendet, an denen auch noch etwas Fruchtfleisch vorhanden war. Danach habe ich eine halbe Tasse eines flüssigen Neutralreiniger dazu geschüttet und schließlich den Rest mit dem Essig aufgefüllt. Anschließend das Glas verschlossen und 2 Wochen lang das Gefäß immer wieder geschüttelt und immer wieder gedreht. In meinem Reiniger habe ich auf ätherische Öle verzichtet, dafür aber (wie oben beschrieben) etwas flüssige Neutralseife hinzugefügt. Außerdem habe ich KEIN Wasser (wie oft beschrieben) hinzugefügt, denn zur Not kann ich meinen Reiniger immer verdünnen, sollte ich es für angebracht halten.

Kannst Du Dir vorstellen, ebenfalls auf die alternativen Reinigungsmittel umzusteigen?
Machst Du Dir Gedanken über Plastikmüll und unsere Umwelt?

Wie immer würde ich mich über einen Austausch sehr freuen!

Alles erdenklich Liebe,
Lill ♥

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen lieben Dank fürs Lesen & Kommentieren und natürlich auch fürs Vorbeischauen auf Seelenvotschaft!